Klarer Fall: Die Pflege

Obwohl unreine Haut ja leider Fett in größeren Mengen produziert, braucht sie dennoch eine sanfte Pflege. Diese schützt die empfindliche Barriereschicht der Haut vor durchlässigen Stellen und macht sie so widerstandsfähiger gegen Feinde von außen, sorgt aber auch dafür, dass weniger Feuchtigkeit von innen verdunsten kann. Die ist nämlich wichtig, damit sich die Haut trotz Unreinheiten wohl fühlt und prall aussieht. Prima, wenn in der Creme zusätzlich Inhaltsstoffe stecken, die aktiv und ohne Reizwirkung gegen Unreinheiten wirken.

Schön kaschiert: Die Extras

Auch mit der richtigen Pflege verschwinden Pickel natürlich nicht über Nacht, ein wenig Geduld braucht man dafür schon. Doch in aller Öffentlichkeit zeigen muss man sie deshalb noch lange nicht. Herkömmliche Make-ups zur Abdeckung sind heikel, weil sie teilweise Öle und andere Inhaltsstoffe enthalten können, die die Pickel eher sprießen lassen oder einfach zu reichhaltig für eine Problemhaut sind. Clevere Multi-Tasker dagegen sind auf den Hauttyp abgestimmte BB-Creams. Sie decken die Haut mit feinsten Mineralpigmenten ab und mattieren, ohne jedoch maskenhaft zu wirken und schützen die Haut mit einem Lichtschutzfaktor sogar vor den schädlichen Auswirkungen der Sonnenstrahlen.