5 S.O.S. Hausmittel gegen Sonnenbrand

  1. Apfelessig ist ein Hausmittel gegen Sonnenbrand, welches besonders bei stärkeren Verbrennungen hilft. Dafür wird ein Wattepad in Apfelessig getränkt und auf die betroffenen Stellen gelegt. Das kühlt und stellt den natürlichen Säureschutzmantel wieder her.
  2. Im Kühlschrank findest du ein weiteres Hausmittel gegen Sonnenbrand: Quark. Trage ihn großzügig auf die betroffene Stelle auf. Das bringt Feuchtigkeit und Kühlung, aber lass ihn nicht antrocknen, weil er der Haut sonst Feuchtigkeit und wichtige Nährstoffe entzieht.
  3. Grüner Tee als Hausmittel gegen Sonnenbrand eignet sich besonders gut, da er von innen und außen wirkt. Mit einem Handtuch, das in dem Tee getränkt ist, kannst du dir Wickel machen. Diese lindern und kühlen die Rötungen.
  4. Lavendelöl ist durch seine entzündungshemmenden Eigenschaften besonders für Kompressen geeignet. Tauche dafür einfach ein Tuch in Wasser, wringe es leicht aus und beträufle es mit einigen Tropfen Lavendelöl.
  5. Ist der Sonnenbrand auf der Nase oder auf anderen kleinen Stellen, kannst du Teebeutel mit eiskaltem Wasser anfeuchten und auf die betroffene Stelle legen. Sehr gut hilft grüner Tee als Hausmittel gegen Sonnenbrand, da er eine entzündungshemmende Wirkung hat.