Tricks gegen Heißhunger nach Süßigkeiten

Damit dieser Heißhunger gar nicht erst aufkommt, kannst du verschiedene Tricks ausprobieren:

  • Achte darauf, regelmäßig zu essen. Der Körper stellt sich darauf ein, wenn er jeden Tag seine Nährstoffe in bestimmten Zeitabständen bekommt. Wer dagegen gerne mal eine Mahlzeit „vergisst“, ist anfälliger für Heißhungerattacken.
  • Wenn du trotzdem das Verlangen nach Süßigkeiten verspürst, kannst du versuchen, dich davon abzulenken, indem du ein großes Glas Wasser oder ungesüßten Tee trinkst. Wichtig: keine Limonade trinken! Die enthält ebenfalls viel Zucker und kann den Süßhunger eher noch verstärken.
  • Versuche es doch statt der Naschereien einmal mit mundgerecht geschnittenem, rohem Gemüse oder Obst. Zum Beispiel eine rohe Karotte oder ein Apfel schmecken ebenfalls süß, sind aber deutlich haut- und figurfreundlicher.
  • Es kann auch helfen, wenn du dir die Zähne mit einer frisch schmeckenden Zahnpasta putzt, anstatt Süßigkeiten zu essen. Das ist besser für die Zähne und der Süßhunger ist danach oft auch gestillt.
  • Feste Vorgaben helfen vielen, die guten Vorsätze einzuhalten. Lege deshalb fest, an wie vielen Tagen pro Woche du dir Süßigkeiten erlaubst.

Wenn es doch einmal etwas Süßes sein muss

Wenn alle Tricks nicht helfen und du dir Süßigkeiten gönnst, genieße es! Konzentriere dich nur darauf, nebenbei naschen sollte tabu sein. Wenn du den Geschmack bewusst wahrnimmst, wirst du dich sehr wahrscheinlich mit einer kleineren Menge zufrieden geben.

Probiere doch einmal eine Schokolade mit einem hohen Kakaoanteil aus. Zwar haben die Zartbitter-Varianten nicht weniger Kalorien als Vollmilch- oder weiße Schokolade, aber sie stillt das Verlangen nach Schokolade in der Regel schneller – und wer insgesamt weniger Schokolade isst, nimmt auch weniger Zucker, und Fett auf.