How to: Peeling selber machen

Ein Peeling bringt die Gesichtshaut zum Strahlen und lässt sich aus einfachen Zutaten ganz leicht selber machen. Es riecht nicht nur gut, sondern pflegt die Haut auch optimal. Für eine normale bis trockene Haut eignet sich ein Peeling zum selber machen aus Haferflocken, Honig und Magerquark. Der Hafer hat einen Peeling-Effekt und zudem eine hautberuhigende Wirkung. Der Honig wirkt entzündungshemmend und beugt Hautunreinheiten vor. Die Milchproteine aus dem Magerquark stärken den Säureschutzmantel der Haut. Zusammen bilden sie ein ideales Peeling-Team.

Benötigt werden:

  • 4 Esslöffel Haferflocken
  • 1 Esslöffel Honig
  • Magerquark

Alle Zutaten in einer kleinen Schale vermischen bis eine dickflüssige Paste entsteht und das war es auch schon. Fertig ist das Peeling zum selber machen! Das selbstgemachte Peeling großzügig auf das Gesicht in kreisenden Bewegungen auftragen, einmassieren, kurz einwirken lassen und im Anschluss mit lauwarmen Wasser abspülen. Rühre dein Peeling am besten frisch an, da sich die Haltbarkeit bei einem selbstgemachten Peeling meistens nur auf wenige Tage begrenzt. Deshalb lohnt es sich eher kleine Mengen des Peelings selber zu machen. Achtet zudem auch bei der Zubereitung besonders auf die Hygiene.

Tipp: Bevor du das selbstgemachte Peeling im Gesicht aufträgst, teste es zuerst am Unterarm, damit du Allergien ausschließen kannst.

Wie du siehst, ein Peeling selber zu machen ist überhaupt nicht schwer! Und du kannst wieder mit einem frischen Teint punkten.