Vitamine und Mineralstoffe für die Haut

Die Haut benötigt viele verschiedene Vitamine und Mineralstoffe. Dazu gehören unter anderem:

  • Vitamin A und Provitamin A (Carotinoide)
  • B-Vitamine
  • Vitamin C
  • Vitamin D
  • Vitamin E
  • Eisen
  • Zink
  • Kupfer
  • Mangan

Allerdings ist bei vielen Nährstoffen noch nicht wissenschaftlich bewiesen, dass sie das Hautbild tatsächlich verbessern, wenn sie als Nahrungsergänzungsmittel eingenommen werden. Gerade bei schweren Hautproblemen kann es aber einen Versuch wert sein.

Wenn du es über die Ernährung nicht schaffst, deinen Nährstoffbedarf zu decken, kannst du mit Nahrungsergänzungsmitteln versuchen etwas nachzuhelfen. Dein Arzt kann dich hierzu beraten. Er kann außerdem festlegen, welche Dosis die richtige ist, denn: Zu hoch dosierte Nährstoffe können oft das genaue Gegenteil des Beabsichtigten bewirken und das Hautbild sogar noch verschlechtern oder andere unerwünschte Nebenwirkungen haben. Vor allem die B-Vitamine sind umstritten – einige von ihnen können fördern, dass Hautunreinheiten auftreten oder diese verschlimmern.

Das Fettsäurenverhältnis aufbessern

Neben Vitaminen und Mineralstoffen gibt es auch Nahrungsergänzungsmittel, um das Fettsäurenverhältnis aufzubessern. Wer viele gesättigte Fettsäuren verzehrt, wie sie vor allem in tierischen Lebensmitteln wie Milch oder Fleisch vorkommen, riskiert Hautunreinheiten. Besser sind ungesättigte Fettsäuren, zu denen die Omega-3- und Omega-6-Fettsäuren gehören. Wer der Haut etwas Gutes tun möchte, sollte Omega-3-Fettsäuren bevorzugen. Sie kommen vor allem in fettem Seefisch wie Lachs, Hering oder Makrele vor. Ernährungsexperten empfehlen, ein- bis zweimal pro Woche Fisch zu essen. Wenn du keinen Fisch magst oder ihn nur selten isst, kannst du deine Fettsäurebilanz mit Fischölkapseln aufbessern.

Doch es geht auch anders: Verschiedene pflanzliche Öle enthalten ebenfalls die wertvollen ungesättigten Fettsäuren, zum Beispiel Walnuss- Soja- oder Leinöl. Besonders wertvoll ist Rapsöl: Es eignet sich sowohl für warme als auch kalte Speisen, schmeckt relativ neutral und kann gut dazu beitragen, den Omega-3-Bedarf zu decken – bereits ein Esslöffel pro Tag reicht aus. Wer auf seine Ernährung achtet, benötigt daher in der Regel keine Nahrungsergänzungsmittel, um die für die Haut wichtigen Nährstoffe zu erhalten.