Perfekte Pflege für unreine Haut

Gerade für zu Unreinheiten neigende, empfindliche Haut ist das Saunabaden ein ideales Pflegeritual. Zum einen trägt seine entspannende Wirkung zu unserem körperlichen und seelischen Wohlbefinden bei. Wir bauen Stress ab, was sich wiederum positiv auf unser Hautbild auswirkt. Zum anderen bewirkt das Schwitzen und die Wasseranwendungen eine ebenso sanfte wie effektive Reinigung: Die Poren öffnen sich, überflüssiger Talg kann abfließen und verhornte Hautschüppchen werden gelöst. Darüber hinaus fördert das Saunieren das Abheilen von bestehenden Hautunreinheiten, weil die Wärme die Durchblutung anregt, so dass die Hautzellen optimal mit Nährstoffen und Sauerstoff versorgt sind und sich schneller regenerieren können. Positiv können auch Aufgüsse mit entzündungshemmenden Zusätzen wie Eichenrinde, Kamille, Rose oder Thymian wirken. Diese können auch im Dampfbad zum Einsatz kommen.

Nach dem Saunabaden ist die Haut perfekt gereinigt und optimal für die Aufnahme von Pflegeprodukten vorbereitet. Wichtig ist, dass ihr beim abschließenden Duschen kein Wasch- oder Duschgel verwendet. Das kann den natürlichen Säureschutzmantel der Haut zerstören. Für die Pflege empfiehlt sich eine feuchtigkeitsspendende Körperlotion. Garnier bietet euch einen große Auswahl an Produkten für jeden Hauttyp. Für das Gesicht könnt ihr eure normale Pflege verwenden. Eine reichhaltigere Textur ist nicht erforderlich, denn das Schwitzen in der Sauna trocknet die Haut nicht aus.

Natürlich dürft ihr von regelmäßigen Saunabesuchen keine Wunderwirkung erwarten. Aber sie sind eine ideale Ergänzung eurer Pflege bei unreiner Haut. Und Auszeiten in der Wellness-Oase machen auf jeden Fall gute Laune. Nicht nur im Winter!