4 Tipps gegen Schweiß im Gesicht

Hier erfährst du ein paar einfache Tipps, was du gegen Schwitzen im Gesicht tun kannst.

  1. Viel trinken: Aber bitte keine eiskalten Getränke. Auch wenn dies im Sommer sehr verlockend ist. Dein Körper produziert durch Energie Wärme, um die Getränke im inneren zu erwärmen. Greif also lieber zu ungesüßtem, lauwarmen Tee oder stillem Mineralwasser.
  2. Die richtige Gesichtspflege: Was du tun kannst gegen Schwitzen im Gesicht ist im Sommer möglichst auf fettende Gesichtscremes zu verzichten. Denn diese legen sich wie ein Film auf die Haut und begünstigen das Schwitzen im Gesicht. Setze lieber auf eine leichte und frische Gesichtslotion, die dein Gesicht zwar pflegt, aber nicht übermäßig mit Lipiden versorgt.
  3. No Make-up: Auch im Sommer möchte jeder frisch aussehen und hilft gerne mit ein wenig Make-up nach. Das ist auch vollkommen in Ordnung, solange du nicht übertreibst. Was du tun kannst gegen Schwitzen im Gesicht ist, statt einem schweren Make-up lieber eine BB-Cream oder ein Puder zu verwenden. Damit lassen sich Rötungen und kleine Pickelchen genauso gut abdecken. Der Vorteil dabei ist, dass die Haut dadurch besser atmen kann. Denn gerade im Sommer kann ein Make-up die Bildung von Schweißperlen im Gesicht fördern.
  4. Kleine Abkühlung für zwischendurch: Im Sommer sind besonders kleine Sprühdosen mit Thermalwasser beliebt. Mit einer Sprühflasche mit Zerstäuber kannst du diese kleine Abkühlung auch ganz einfach selber herstellen. Einfach Wasser hineinfüllen und fertig! Sobald du Hitze verspürst, sanft ins Gesicht sprühen. Dadurch wird deine Haut zusätzlich gekühlt.

Diese Tipps und Tricks verraten dir, was du gegen Schwitzen im Gesicht tun kannst. Die kleinen Schweißperlen im Gesicht sollten also kein Grund mehr sein sich nicht auf den Sommer zu freuen!